Verbesserung der Schlafqualität

Kannst Du trotz Müdigkeit abends nicht einschlafen? Halten Dich Stress, Sorgen und Grübelei nachts wach? Wirst Du Stunden vor dem Klingeln des Weckers  wach und quälst Dich morgens unausgeruht und zerschlagen aus dem Bett?

Erholsamer Schlaf ist eine wesentliche Voraussetzung für Regeneration, Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Rund ein Drittel unseres Lebens verschlafen wir. Wer jedoch nachts nicht gut schlafen kann, fühlt sich tagsüber häufig müde und „wie gerädert“.

Ursachen für Schlafprobleme

Häufige Auslöser eines nicht-erholsamen Schlafes sind belastende Ereignisse, anhaltender Stress, ungesundes Schlafverhalten und ein unregelmäßiger Tages- und Nachtrhythmus. Auch körperliche und psychische Erkrankungen können zu Ein- und Durchschlafstörungen führen. Anhaltende Schlafstörungen führen auf Dauer zu einer reduzierten Lebensqualität, verminderter Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit, sowie einer erhöhten Anfälligkeit für körperliche und psychische Erkrankungen.

Die gute Nachricht: Guter Schlaf ist erlernbar!

Der Weg heraus aus der Schlaflosigkeit und hinein in einen erholsamen Schlaf ist sehr individuell. Er erfordert Deine aktive Verantwortungsübernahme und motivierte Beteiligung! Auf der Suche nach dem Lösungsweg unterstütze ich Dich darin, deinem verlorenen Schlaf wieder auf die Spur zu kommen.

Wege zu einem gesunden Schlaf

  • eine gesunde Schlafhygiene entwickeln
  • eine schlaffördernde Umgebungsgestaltung schaffen
  • eine bessere Strukturierung des Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Techniken zur Reduzieren nächtlicher Grübeleien einsetzen
  • Entspannungstechniken und Achtsamkeitsübungen einsetzen

 

Wichtiger Hinweis

Die im Rahmen der Gesundheitsförderung und Prävention eingesetzten  Maßnahmen zur Verbesserung der Schlafqualität sind nicht geeignet zur Behebung von Schlafstörungen mit Krankheitswert. Sie ersetzen keine medikamentösen oder psychotherapeutischen Maßnahmen durch Ärzte oder Psychotherapeuten, können diese jedoch ergänzend begleiten.